Stendal - ein kurzer Blick hinter die Kulissen

Benutzeravatar
Reliktensammler
Beiträge: 516
Registriert: Fr 29. Sep 2006, 14:37

Stendal - ein kurzer Blick hinter die Kulissen

Ungelesener Beitrag von Reliktensammler » Fr 15. Mai 2020, 10:40

Am 4. Juni 2010 stand in erster Linie ein umfangreiches Besichtigungsprogramm auf der Tagesordnung (RAW Stendal, Streckenabschnitt Stendal Ost-Borstel, die Strategische Reservestrecke), trotzdem reichte die Zeit für einen kurzen Blick auf eher Unbekanntes hinter dem Bahnhof Stendal.

Wir beginnen am Parkplatz mit einem mysteriösen Überbleibsel "NNT 42/7" aus DDR-Zeiten (an dem Tag war der Parkplatz nicht belegt):

Bild

Bild

Glücklicherweise kann man anschließend das ganze Gelände problemlos mit dem Rad abklappern, obwohl man wegen des (eher spärlichen) Rangierverkehrs äußerst vorsichtig fahren muss:

Bild

Bild

Wieder etwas Mysteriöses - außer "Drehscheibe" und "Auftrag" ist kaum noch etwas zu erkennen:

Bild

Am westlichen Ende des Geländes ist der ehemalige, dem Zivilschutz dienende Schutzraum immer noch vorhanden:

Bild

Bild

Vielleicht das Interessanteste auf der Blitztour, an der westlichen Bahnhofsausfahrt: Dieser ausgediente DR-Wagen, der jahrelang (von ca. 2006 bis 2013) auf diesem Abstellgleis stand. Ist etwas darüber bekannt? Laut Wolfgang List sollte er irgendwann eine neue Heimat in Buchhorst bekommen, was aber nicht geschah:

Bild
Wenn Du etwas Aussergewöhnliches, Spannendes, Absurdes entdeckst, dokumentiere es jetzt! Beim nächsten Besuch könnte es weg sein ....

Antworten

Zurück zu „Eisenbahnen in der Altmark“