Gleisbauarbeiten auf dem Netz der OHE ( alt: zwischen Scheuen und Beckedorf)

Fragen und Antworten zum Alltag bei den Osthannoverschen Eisenbahnen AG - OHE
Benutzeravatar
V20
Beiträge: 915
Registriert: So 26. Dez 2010, 01:06

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von V20 » So 12. Jan 2020, 17:40

Stangen-MaK hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 16:54

Und konntest Du noch etwas neues entdecken, V20?
Habs heute leider nicht geschafft, musste mich um ne zerschossene Zylinderkopfdichtung kümmern... :(
Grüsse, Mirco

Betriebsleiter von "klein Beckedorf" ;)

Lachtetal
Beiträge: 6
Registriert: Sa 11. Jan 2020, 16:54

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von Lachtetal » So 12. Jan 2020, 18:06

Stangen-MaK hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 16:53
Hallo und willkommen im Forum! Bei mir ist es genauso, ich bin neu hier, aber war auch schon lange ein stiller Beobachter. Man muss sich jetzt erst einmal an die Gegebenheiten und Strukturen des Forums anpassen, um langfristig hier gut zurechtzukommen! ;)

Was ist das in Dedelsdorf denn für eine Stelle, wurde dort mit Betonschwellen ausgebessert? Verdächtig ist aber schon, dass nicht die ganze Strecke mit neuen (gebrauchten) Schwellen ausgestattet wird, denn das wäre problemlos möglich. Auf der Strecke sind die Schienen nämlich größtenteils an die Schwellen geschraubt, Klammern gibt es nur abschnittsweise. Korrigiert mich bitte, falls das nicht stimmt!
Schätze mal das dort die Gleislage korrigiert wurde. Schwellen wurden nicht getauscht, die Holzschwellen machen in dem Bereich aber auch noch einen in meinen Augen ganz guten Eindruck. An anderen Stellen sieht das leider nicht so gut aus, da wachsen schon kleine Kiefern aus den Schwellen.

Sind die Schienen wirklich größtenteils geschraubt? Ich war der Meinung, dass größtenteils geklammert ist...

Stangen-MaK
Beiträge: 25
Registriert: Di 7. Jan 2020, 08:03

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von Stangen-MaK » So 12. Jan 2020, 22:51

Lachtetal hat geschrieben:
So 12. Jan 2020, 18:06
Sind die Schienen wirklich größtenteils geschraubt? Ich war der Meinung, dass größtenteils geklammert ist...
Ich habe mir heute extra einmal auf der Unterseite "Strecken & Stationen" auf dieser Webseite die Bilder angesehen. Klar, die sind alle in Bahnhofsnähe aufgenommen, aber ich war trotzdem erstaunt, dass dort nur so wenige geklammerte Schwellen zu sehen waren.

Im neuen Führerstandsvideo des Nutzers YT-Holzklotz (heute veröffentlicht) ist übrigens zu sehen, dass auf der Luhebahn, anders als ich vermutete, noch ziemlich viele Holzschwellen liegen. Und das interessante ist, dass einzelne davon wie vor einiger Zeit bei der Gebirgsbahn ausgetauscht wurden. Entweder möchte man sich hier Investitionskosten sparen oder es handelt sich dabei auch um geklammerte Schwellen, die nicht durch Betonschwellen ersetzt werden können.



Vielleicht kann hier ja jemand weitere Infos geben?!

Benutzeravatar
V20
Beiträge: 915
Registriert: So 26. Dez 2010, 01:06

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von V20 » Do 16. Jan 2020, 16:33

Auch in Celle Vorstadt wird gearbeitet. Das Ausweichgleis nach Bergen wurde im Bahnhofsbereich ab BÜ Harburger Strasse komplett entfernt.
Grüsse, Mirco

Betriebsleiter von "klein Beckedorf" ;)

Benutzeravatar
Klaus-Dieter Tröger
Beiträge: 13599
Registriert: Di 22. Mär 2005, 18:07

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von Klaus-Dieter Tröger » Fr 17. Jan 2020, 13:17

V20 hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 16:33
Auch in Celle Vorstadt wird gearbeitet. Das Ausweichgleis nach Bergen wurde im Bahnhofsbereich ab BÜ Harburger Strasse komplett entfernt.
Foto vom Streckenläufer aus den Sichtungen

Bild
In the shuffling madness
of the locomotive breath


Benutzeravatar
Streckenlaeufer
Beiträge: 855
Registriert: Di 22. Mär 2005, 23:42

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von Streckenlaeufer » Do 23. Jan 2020, 21:46

Weitere Bilder hier:

viewtopic.php?f=36&t=6306&start=30


Gruß der Streckenlaeufer

Benutzeravatar
Metronom96
Beiträge: 453
Registriert: Do 5. Jan 2012, 18:59

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von Metronom96 » Do 30. Jan 2020, 00:46

Weitere Sanierungen in den kommenden Jahren!
Ein Bild von einer VCD-Veranstaltung letzten Samstag in Hannover:

Bild

Die Strecke Lüneburg - Soltau wird in den kommenden fünf Jahren für den Güterverkehr vollsaniert. Nicht nur der Oberbau, sondern auch die LST wird erneuert.

Die Entscheidung der Sanierung ist unabhängig von dem Ergebnis der Studie zur SPNV-Reaktivierung auf dem Streckenabschnitt Lüneburg - Amelinghausen (-Bispingen) getroffen worden. Aktuell läuft diese Studie noch. Zum Sommer hin wird es Ergebnisse geben.

Gruß

Stangen-MaK
Beiträge: 25
Registriert: Di 7. Jan 2020, 08:03

Re: Gleisbauarbeiten zwischen Scheuen und Beckedorf

Ungelesener Beitrag von Stangen-MaK » Do 30. Jan 2020, 11:31

Gute Nachricht!

Da kann man vielleicht auch von diesen lächerlichen 40 Mio. Euro an Sanierungskosten Abstand nehmen, die die niedersächsische Landesregierung 2014 für die Strecke Lüneburg - Soltau ermittelt hatte.

Edit: Gibt es irgendwo die Folien der Veranstaltung? Vielleicht liest ja der Vortragende mit und kann die irgendwo hochladen.

Robert Weemeyer
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Jan 2020, 17:09

Erst für den Güterverkehr sanieren, dann im Personenverkehr reaktivieren

Ungelesener Beitrag von Robert Weemeyer » Do 30. Jan 2020, 17:13

Es ist nicht die dümmste Strategie, eine Strecke erst einmal "für den Güterverkehr" zu sanieren und dann mit der sanierten Strecke in die Bewertung für eine Reaktivierung im Personenverkehr zu gehen. Denn dann gehen die Sanierungskosten ja nicht mehr in die Betrachtung für die Reaktivierung ein.

Auf diese Weise hat es ja bei der Bentheimer Eisenbahn geklappt. Nachdem die Reaktivierung im ersten Anlauf an hohen Investitionskosten (Bahnübergänge usw.) gescheitert ist, hat die BE erst einmal einiges "für den Güterverkehr" gemacht, u. a. Bahnübergänge technisch gesichert und Geschwindigkeitseinbrüche beseitigt. Im zweiten Anlauf war die Reaktivierung dann wirtschaftlich.

Benutzeravatar
Klaus-Dieter Tröger
Beiträge: 13599
Registriert: Di 22. Mär 2005, 18:07

Re: Gleisbauarbeiten auf dem Netz der OHE ( alt: zwischen Scheuen und Beckedorf)

Ungelesener Beitrag von Klaus-Dieter Tröger » Do 30. Jan 2020, 17:36

Dann hoffen wir mal auf das, was uns da noch positives ins Haus steht!

Ich habe die Überschrift dieses Threads mal angepasst.
In the shuffling madness
of the locomotive breath


Antworten

Zurück zu „OHE - Osthannoversche Eisenbahnen AG“