Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Benutzeravatar
Thomas79

Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von Thomas79 » Sa 25. Apr 2015, 21:05

Im Prinzip ist das Verfahren durch... Oder kann die Entwidmung noch aufgehalten werden aufgrund eines wie auch immer gearteten Verkehrsbedürfnisses?


Geschichte der OHE-Strecke Wittingen-Rühen könnte im Spätsommer oder Herbst enden

Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Wittingen/Rühen. Die voraussichtlich letzte Runde in der Diskussion über die OHE-Strecke von Wittingen nach Rühen ist eingeleitet – das Entwidmungsverfahren läuft.


Dabei handelt es sich nach Angaben von Jens-Thilo Schulze, Sprecher der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, um ein reines Behördenverfahren. Bürger können keine Stellung mehr nehmen.

Genau genommen handelt es sich um zwei Entwidmungsverfahren. In dem einen, das von der Stadt Wittingen beantragt worden ist, geht es um das Gelände des ehemaligen OHE-Bahnhofs, Bahnkilometer 0 bis 0,3. Nach einem abgeschlossenen Umlegungsverfahren ist die Stadt mittlerweile Eigentümer der Fläche. Damit sie das Areal neu nutzen kann, muss noch die so genannte „Freistellung von Eisenbahnbetriebszwecken“ erfolgen.

„Bevor das nicht abgeschlossen ist, können wir da nichts unternehmen“, sagt Stadtbürgermeister Karl Ridder. Doch freilich könne der Arbeitskreis, der sich mit der Nachnutzung beschäftigen soll, schon tätig werden.

Der Antrag der Stadt ging am 2. März bei der zuständigen Prüfungsbehörde in Hannover ein, die zur Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr gehört – zeitgleich mit dem zweiten Antrag, der sich auf die Bahnstrecke bis Rühen bezieht (Bahnkilometer 0,3 bis 34,625). Antragsteller sind laut Schulze in diesem Fall die OHE und die anliegenden Gemeinden – die das Verfahren also nicht nur dulden, sondern aktiv unterstützen.

In dem Verfahren geht es im Wesentlichen um die Frage, ob „kein Verkehrsbedürfnis mehr besteht und langfristig eine Nutzung der Infrastruktur im Rahmen der Zweckbestimmung nicht mehr zu erwarten ist“, wie es in § 23 des Allgemeinen Eisenbahngesetzes heißt. Kommt die Prüfungsbehörde zu genau diesem Schluss, dann wird die Freistellung erteilt.

Den beteiligten Kommunen und Behörden wird eine Frist zur Stellungnahme gesetzt, die laut Schulze von der Komplexität des Verfahrens abhängt und noch nicht abschließend bestimmt sei. Maximal dürfe sie sechs Monate betragen. Damit dürften spätestens Anfang September alle Stellungnahmen eingegangen sein, die Behörde kann anschließend entscheiden. Laut Schulze ist eine öffentliche Bekanntmachung des Resultats gesetzlich nicht vorgesehen.

Von Holger Boden

www.az-online.de/lokales/landkre … 44303.html


Benutzeravatar
Thomas79

Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von Thomas79 » Mo 14. Sep 2015, 19:25

Wollte ich auch gerade posten, danke! ;)



Benutzeravatar
120071
Beiträge: 44
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 19:45

Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von 120071 » Sa 4. Nov 2017, 17:38


Clearwater
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Apr 2019, 20:23

Re: Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von Clearwater » So 12. Jul 2020, 00:38

https://www.az-online.de/isenhagener-la ... 24491.html

Naja....spannend ist was anderes. Lieber eine neue Kurve in Wittingen West sowie in Radebeck nach Nettgau legen. Aber wenn es so einfach wäre....

Benutzeravatar
Motomittag
Beiträge: 1062
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 22:53

Re: Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von Motomittag » Di 14. Jul 2020, 10:44

Der Zug dürfte leider sprichwörtlich abgefahren sein.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen!

Benutzeravatar
JanChristoph
Beiträge: 30
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 19:29
Wohnort: Knesebeck
Kontaktdaten:

Re: Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von JanChristoph » Do 19. Nov 2020, 18:22

Jap der Zug ist definitiv abgefahren da im bereich Wittingen West keine Gleise mehr liegen ab dem ehmaligen Bü Wittingen Emslandfood bzw Raiffeisen liegen definitiv keine Gleise mehr

genau so wie am Bü zwischen Plastau und Schneflingen bzw im Bereich Biogasanlage Radenbeck dort sind die Gleise zu Asphaltiert worden

Selbiges Bü Wittingen Knesebeckerstraße
Lego Kleinbahner
Knesebeck Spezi

Benutzeravatar
Betriebsinspektor
Beiträge: 39
Registriert: Fr 7. Aug 2020, 05:50

Re: Letzter Halt Entwidmungsverfahren

Ungelesener Beitrag von Betriebsinspektor » Fr 20. Nov 2020, 02:37

JanChristoph hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 18:22
Jap der Zug ist definitiv abgefahren da im bereich Wittingen West keine Gleise mehr liegen ab dem ehmaligen Bü Wittingen Emslandfood bzw Raiffeisen liegen definitiv keine Gleise mehr

genau so wie am Bü zwischen Plastau und Schneflingen bzw im Bereich Biogasanlage Radenbeck dort sind die Gleise zu Asphaltiert worden

Selbiges Bü Wittingen Knesebeckerstraße
Zuasphaltierte Gleise sind in solchen Fällen für gewöhnlich das kleinste Problem! :(

PS: Hübsches neues Profilfoto! ;)

Antworten

Zurück zu „OHE - in der Presse“