Schneverdingen

Benutzeravatar
Henning
Beiträge: 2138
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 00:49

Schneverdingen

Ungelesener Beitrag von Henning » Mo 7. Mai 2012, 00:41

Die Anlagen des im Umbau befindlichen Bahnhofs Schneverdingen am 10.03.2012:

Blickrichtung Soltau:
Bild

Bild

Blickrichtung Buchholz - die Formsignale stehen noch:
Bild

Auch das Einfahrsignal aus Richtung Buchholz (?) steht noch:
Bild

Bild

Benutzeravatar
EW
Beiträge: 60
Registriert: So 17. Sep 2006, 22:59

Schneverdingen

Ungelesener Beitrag von EW » Do 23. Mai 2013, 00:32

Wie interessant, ich wußte gar nicht, dass Schneverdingen Ausfahrvorsignal(e) bekommen hat, dafür wurden dann aber alle Nebengleise abgetrennt oder ?

Benutzeravatar
Henning
Beiträge: 2138
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 00:49

Schneverdingen

Ungelesener Beitrag von Henning » Sa 25. Mai 2013, 01:06

Ja, die Nebengleise scheinen den Fotos nach komplett herausgerissen worden zu sein. Welche Signale meinst du?

Benutzeravatar
EW
Beiträge: 60
Registriert: So 17. Sep 2006, 22:59

Schneverdingen

Ungelesener Beitrag von EW » Sa 25. Mai 2013, 02:23

Du siehst, auf dem untersten Foto am deutlichsten, das Einfahrhauptsignal und ein Vorsignal am Standort des Hauptsignales, dieses wird in diesem Falle, da ich die Örtlichkeit im Grunde kenne, Ausfahrvorsignal genannt denn Zwischensignale hat der Bf Schneverdingen ganz sicher nicht :)
Vor der Ertüchtigung stand dort nur das Einfahrsignal zumindest soweit ich mich erinnere und soweit nach einem etwas älteren Gleisplan.

Der Hintergrund ist, das ein Ausfahrvorsignal bereits am Einfahrsignal die Stellung des zugehörigen Ausfahrsignales anzeigt und damit einen etwas flüssigeren Betriebsablauf ermöglichen kann.
Das Ausfahrvorsignal scheint auch Durchfahrten auf dem Kreuzungsgleis zu ermöglichen, erkennbar am Zusatzflügel insofern dieser stellbar ist wovon ich aber ausgehe.

[Dieser Beitrag wurde am 25.05.2013 - 00:31 von EW aktualisiert]

Benutzeravatar
Henning
Beiträge: 2138
Registriert: Sa 8. Mär 2008, 00:49

Schneverdingen

Ungelesener Beitrag von Henning » Sa 25. Mai 2013, 09:26

Ah, danke für die Erläuterung!

Antworten

Zurück zu „Eisenbahn im Heidekreis“